Neuerschließung: Höhlenstein


Im Herbst 2019 fand ein IG-Mitglied Zeit, die zuvor sanierten Touren am Schottertaler Turm zu klettern. Nach der erfolgreichen Besteigung des Turms fiel ihm und seinem Kletterpartner auf dem Rückweg ein Felsmassiv am gegenüberliegenden Hang auf. Zurück am Auto verstauten sie erst mal ihre Rucksäcke im Auto und nahmen den Fels genauer unter die Lupe.

Es stellte sich heraus, dass dort bereits 3 Kletterrouten mit modernen Klebehaken erschlossen waren. Auch zwei mögliche Linien fielen gleich ins Auge. Also wurde das Ganze auf ein paar Bildern festgehalten. Eine Nachfrage bei Jürgen Kollert ergab, dass es sich um den Höhlenstein handelte, welcher im Kletterkonzept der Zone 3 zugeordnet ist. So entstanden dort mit den Haken die er noch zu Hause hatte die Routen Painkiller und Balls to the Wall. Der Rest folgte nach und nach, so dass man dort auch genug Programm für einen Kletternachmittag
findet.

Zugangsbeschreibung

Der Fels befindet sich in zwei Fußminuten Reichweite vom Parkplatz am
Wölmer Steg. Vom Parkplatz aus die Straße überqueren und dem
beschilderten Wanderweg 150m in Richtung Wölm folgen. Der Fels steht
direkt am Wegrand.

Topo Höhlenstein
  1. Fluchtwagenfahrer (8-)
    Kurze Boulderroute
  2. Unbekannt (6+)
    Gute Verschneidung
  3. Balls to the Wall (8+)
    Diffizile Stelle am 2. Haken, danach Boulder an Leisten im Überhang.
  4. Painkiller (8+)
    Kleingriffige Kletterei über die ersten 4 Haken. Oben dann noch mal zupacken. Beste Route am Fels.
  5. Unbekannt (?)
    Mit weiten Hakenabständen über die Schuppe.
  6. Violent Revolution (8)
    Kratziger Einstieg. Quert danach in den Ausstieg von Bodom Beach Terror.
  7. Bodom Beach Terror (8)
    Kräftiger Zug im Überhang, danach aufstehen an Seitgriffen.
  8. Under Jolly Roger (5+)
    Längste Route durch die gesamte Talseite.
  9. Rock’n’Roll Sexgott (8+)
    Kurz und richtig steil durch das Dach.
  10. Presslufthammer Bernhard (7+)
    Kletterei an flachen Leisten. Gut stehen hilft.
  11. Walk with an Erection (8-)
    Unten Einstiegsboulder links der Höhle, oben Platte in weißem Kalk.
  12. Unbekannte (7)
    Unbekannte Routen am rechten Nebenmassiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu