40 Jahre Haken auf dem Zehnerstein

30. April 2008

Ein Jubiläum der besonderen Art wurde am 26. April 2008 am Zehnerstein gefeiert.

Fast auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 27. April 1968 montierte eine Gruppe von neun fränkischen Kletterern einen überdimensionalen Haken auf den Gipfel des Zehnersteins. Dieser ist mittlerweile zum Wahrzeichen des Klettersports im Trubachtal geworden.

An diesen Tag erinnerte sich Christl Gensthaler, Tochter von Oskar Bühler, die damals zufällig mit einer Freundin am Zehnerstein kletterte und Zeugin dieser verwegenen Aktion wurde. Ein beim Schmökern entdeckter Eintrag in Ihrem Tagebuch machte sie auf das Datum aufmerksam. Grund genug, eine standesgemäße Jubiläumsfeier anzustoßen.

Die Kletterergilde von damals war am 26.04.2008 fast vollständig am Zehnerstein versammelt: Horst Dannhauser, geistiger Vater des Hakens, der diesen nach einem Vorbild aus Slowenien anfertigte, Alfred Birkelbach, der einen wunderschönen Film über die Aktion drehte, Jürgen „Ham“ Distler, Hans Jörg „Jockl“ Detje, Heinz König , Peter Warkus und selbstverständlich auch Christl Gensthaler. Nicht anwesend, aber an der damaligen Tat beteiligt waren noch Ewald „Waldi“ Lanzel sowie die schon verstorbenen Bergsteiger Konni Schumann senior und Hans Schuhmann.

Das Setzen des Hakens bedeutete für alle Beteiligten einen Nachmittag voller Schwerarbeit: An einem alten Baum am Gipfel des Zehnersteins wurde ein Flaschenzug aufgebaut. An diesem wurde die mehr als 200 Kilo schwere Stahlkonstruktion von den neun Recken auf den Gipfel gezogen und schließlich befestigt. Oskar Bühler war anfangs von der Aktion nicht begeistert, weil er – damals schon als Vermittler in Sachen Klettersport unterwegs – Probleme mit Anwohnern und Behörden fürchtete. Zum Glück trat Oskars Befürchtung nicht ein, die Bewohner des Trubachtals schlossen ihr neues Wahrzeichen sogleich ins Herz.

blank

Anneliese Bühler

Auch Anneliese Bühler – die Witwe von Oskar Bühler – war mit ihrer Tochter anlässlich des Jubiläums ins Trubachtal gekommen und verfolgte vom Gipfel des benachbaren Massivs den Aufstieg der Jubiläumsseilschaften. Angeführt von Steff Dannhauser erreichten Horst Dannhauser, Christl Gensthaler und etliche andere über die „Alte Westwand“ den Gipfelhaken und sorgten dafür, dass zur Jubiläumsfeier hoch über dem Trubachtal vier Generationen „Kletterer“ anwesend waren. Anschließend wurde am Campingplatz Eichler bis in die Nacht hinein gefeiert, eine Multimediashow im Stil der 1970-iger Jahre mit Dias, 8mm Film und Kompaktkassette lieferte den Beweis, dass es nicht gerade ein Leichtes war, einen 200 Kilo-Haken auf den Gipfel des Zehnersteins zu bringen.

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu