Rotpunkt – eine fränkische Klettergeschichte


Ines Papert

Am kommenden Sonntag, den 13. August zeigt die Medienwerkstatt Franken den Film „Rotpunkt – eine fränkische Klettergeschichte“ im Franken Fernsehen. Dazu hat die Medienwerkstatt auch Jürgen Kollert interviewt.

Die Fränkische Schweiz zählt mit rund 8000 Routen an fast 1000 Felsen zu den größten Klettergebieten Europas. Als vor mehr als 100 Jahren die ersten Kletterer kamen, galt die Gegend zunächst als Trainingsgelände für die Alpen. Doch längst ist „die Fränkische“ Hotspot für Bergsportler aus aller Welt. Es waren Kletterer aus Franken, die hier in 70er Jahren begannen, Routen frei zu begehen und diese mit einem roten Punkt zu versehen. Die sogenannte Rotpunktbewegung, eine fränkische Idee, ist heute internationaler Standard. Klettern in Franken boomt – auch im Indoorbereich. Immer mehr Kletterhallen wie das Café Kraft in Nürnberg sprießen aus dem Boden. Medienwerkstatt-Autor Stefan Butzmühlen, selbst leidenschaftlicher Kletterer, hat sich auf die Spuren fränkischer Klettergeschichte begeben und ist mit seinem Team für spektakuläre Bilder in die Wand gegangen.

Ausstrahlung:

Sonntag, 13. August 2017, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen
Wiederholung: Sonntag, 27. August 2017, 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen
Livestream: frankenfernsehen.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.