Frühjahrsputz – Sanieren im Lenz

11. Mai 2021

Komm lieber Mai und lasse die Klett'rer wieder kühn
in all den vielen Routen an silbernen Bühlern müh'n.

Vielen Dank an alle Sanierer für eure ehrenamtliche Arbeit!

Durchgeführte Sanierungen

Wiesenttal

Die Kinetische Kette (UIAA 8–) an der Schrollwand erhielt eine Doppelung des letzten Hakens als Umlenkung. Am Nankendorfer Block wurde eine eingerissene Öse in Ni Fu Ni Fa (UIAA 9-) entdeckt. Dies nahm ein Sanierer zum Anlass, alle Haken der Tour dieser Bauart durch Bühlerhaken zu ersetzen.

Das Bild zeigt eine gerissene Gerüstöse
Gerissene Gerüstöse in Ni Fu Ni Na (UIAA 9-)

Am Terrarium wurde die Klettertour Kantenhangel (UIAA 7+) mit gläzenden Bühlerhaken ausgestattet. Diese war noch mit rostigen Laschen abgesichert.

An der Hanni Kerschbaum Gedenkwand wurde im Hinriss (UIAA 8+) der Spreizkeil der als Umlenker diente durch einen Umlenker mit zwei Bühlerhaken ersetzt. Der Name der Tour bezieht sich auf die ursprüngliche Absicherung. Die bestand aus Rostis und selbst gebastelten Spreizkeilbühlern. In Aura (UIAA 8) wurde rechts ein Haken für den neuen Einstieg gesetzt sowie ein neuer gedoppelter Umlenker angebracht. Dieser wurde etwas höher als die alte Umlenkung ergänzt.

Gößweinstein

Die umgeschlagenen ersten zwei Haken in der Route Luftsprung (UIAA 8+) am Föhrenstein wurden durch neue Bühlerhaken ersetzt. Die Sanduhrschlinge in der Tour wurde entfernt und ein Haken gesetzt.

Pottenstein

An der Neuen Heimat wackelte in der gleichnamigen Route (UIAA 8–) der vorletzte Haken. Dieser wurde genauso wie der vorletzte Zwischenhaken in der Route Franken Plaisir (UIAA 5+) saniert. Der Umlenker in Franken Plaisir wurde gedoppelt.

Betzensteiner Gebiet

An der Soranger Wand wurde in der Route Tatzel (UIAA 4) der Umlenker saniert.

Kleinziegenfelder Tal

Die rechten beiden Ausstiege der Alten Rotwand (UIAA 6 und 6+) bekamen einen gedoppelten Umlenker im Riss. Dadurch kann man diese Ausstiege wieder im Orginal klettern und muss nicht mehr zum Umlenker von Ganz schö luftig queren.
In der Route Magnum Opus (UIAA 7+) wurde nach Absprache mit dem Erstbegeher ein zusätzlicher Haken zwischen dem zweiten und dritten gesetzt. Die Kronenbohrdübel, welche als 5. und 6. Haken dienten, wurden durch Bühlerhaken ersetzt. Der Umlenker bzw. Stand der Tour wurde gedoppelt.
Die Route hat eine vergessene zweite Seillänge. Diese wurde durch den Sanierer nach Rücksprache mit dem Erstbegeher eingerichtet. Jetzt führen drei bequem zu klippende Zwischenhaken über eine ca. 8-10m hohe Abschlusswand zur gedoppelten, zweiten Umlenkung.

Am Lichtenfelser Dach wurde in der Route Coburger Weg (UIAA 7+) der Umlenker gedoppelt und die durchgeschliffene Umlenkschnecke entfernt.

Krottenseer Forst

In Posthum (UIAA 7+) an der Folterkammer wurde der Umlenker gedoppelt. Der wackelnde Umlenker in 4. Juni (UIAA 8) an der Bladerunnerwand wurde ersetzt und in Andy (UIAA 7) der Umlenker gedoppelt.

Auch sanierte Haken bieten keine 100%ige Sicherheit. Alle Kletterer müssen stets die vorhandenen Sicherungspunkte am Fels eigenverantwortlich prüfen und das eigene Kletterverhalten an mögliche Mängel von Sicherungspunkten anpassen.

Du hast Interesse die IG redaktionell zu unterstützten? Dann melde dich und mach mit!

Das könnte dich auch interessieren

Sanierungen im Bayerischen Wald

Sanierungen im Bayerischen Wald

Geschrieben von einem Sanierer aus dem Bayrischen Wald Die IG Klettern wird vor allem mit dem Frankenjura in...

Sanierungen im Sommer

Sanierungen im Sommer

Auch im Sommer 2021 waren viele Sanierer aktiv und haben ehrenamtlich jede Menge neue glänzende Haken gesetzt. Vielen...

2 Kommentare

  1. Vielen herzlichen Dank an alle Sanierer! Es freut mich zu lesen, dass Umlenkungen nun auch nachträglich eine Doppelung bekommen, wenn saniert wird.

    Antworten
  2. Schön zu sehen das Haken saniert wurden die man selbst gemeldet hat 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu