Sanierungen und Neutouren am Dromedar


Etwas unmotiviert (weil es in anderen Projekten nicht so lief) entschied sich Kevin Schatz mal wieder ans Dromedar im Weihersbachtal bei Pottenstein zu fahren.

Nicht von dieser Welt, Dromedar
Martina Demmel klettert Nicht von dieser Welt (9) am Dromedar im Püttlachtal – Photo: Christian Seitz https://christianseitz.de

Letztes Jahr hatte er hier noch Projekte eingebohrt. Nicht (von) dieser Welt folgt immer einer eindrucksvollen Kante, die schon von der Straße aus zu sehen ist. Sie befindet sich im rechten Teil des Dromedars. Die Kletterei ist überraschend gut. Eine Lösung für die Route war von Kevin schnell gefunden, aber an der Schlüsselstelle auf einmal: Peng, ein Muskelfaserriss. Ein guter Freund und Physiotherapeut von Kevin stellte am Abend noch die Diagnose. Schonen und erstmal Pause war angesagt. Der Frust war, wollte er doch gerade wieder in dem einen oder anderen Projekt angreifen.

Er fand an der Rolle des Durchstiegs-Sicherers gefallen und unterstützte seine Freundin bei ihren Projekten. Aber irgendwann juckte es doch in den Armen, aber was tun? Die Sanierung am Dromedar wäre doch gut. Schon letztes Jahr überlegte er, eine größere Sanierungsaktion am Dromedar durchzuführen. Mehrere Freunde empfohlen ihm die Routen Adlerauge (8+) und Snob (8-). Beide Touren klettern sich sehr gut!

So stand der Plan und er kontaktierte die IG Klettern. Am nächsten Tag holte sich Kevin das Equipment zum Bohren ab. Innerhalb von 3 Tagen wurden 30 Haken gesetzt, loses Material und alte Haken entfernt und Griffe geputzt. Die beiden Touren im 8. Grad wurden vollständig mit Klebehaken saniert, und es wurden zwei Projekte befreit: Nicht (von) dieser Welt (9) und Weltwunder (9+/10-). Drei weitere Touren befinden sich noch im Projektstatus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu