Sanierungen im September


Etliche Sanierer waren auch im September wieder aktiv und haben für Euch Kletterrouten saniert.

Schiefer Tod

Im Totenbrett ist am dritten Haken der Fels ausgebrochen, was dazu geführt hatte, dass dort der Haken mehrere Zentimeter weit aus dem Fels herausstand und wackelte. Da der erste Haken eine schlechte Lasche und der zweite eine Augenschraube war, tauschte der Sanierer gleich die ersten drei Haken.

Neue Haken im Totenbrett am Schiefen Tod
Neue Haken im Totenbrett am Schiefen Tod

Ruine Riegelstein

In der Route Alter Weg wurden der Umlenker sowie der zweite und dritte Haken ersetzt. Der Umlenkhaken der Tour Himmelsleiter wurde versetzt und in Zwerg Nase ein neuer Umlenker rechts oberhalb des alten Haken angebracht, da dieser zu weit aus der Wand herausstand.

Bitte achtet aufgrund der angespannten Parkplatzsituation in Riegelstein darauf, dass ihr richtig parkt!

Eschenfelder Wändchen

Eschenfelder Wändchen

Die Kletterrouten Durchzug und Missing Melchi am Eschenfelder Wändchen wurden komplett saniert, inklusive der Umlenker.

Gmabrocken

Am Gmabrocken, welcher über dem Happurger Stausee steht, tauschten Freiwillige die windigen Einschlaghülsen in Tarzan und einem Projekt gegen Bühlerhaken. Die Umlenker beider Touren waren in Ordnung und wurden belassen.

Sonnenuhr

In Walk the Line an der Sonnenuhr wurden alle (lockeren) Bohrlaschen durch solide Bühlerhaken ersetzt.


Das Material, Haken und Kleber für alle Sanierungen, hat die IG Klettern zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an alle Sanierer für die ehrenamtliche Arbeit!

Lockeren Haken entdeckt? Dann lest euch den folgenden Link durch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu