Neuer Flyer: Tipps zum Klettern am Fels

26. April 2022

Das Klettern in der Natur wird immer beliebter – ein Trend, den die pandemiebedingten Hallensperrungen verstärkt haben. Wer wenig bis keine Erfahrung mit dem Klettern draußen hat, fragt sich vielleicht (oder sollte sich fragen), worauf er oder sie zu achten hat. Dies gilt nicht nur fürs Sichern draußen, mit dem man sich zuvor vertraut machen muss, sondern auch fürs Verhalten in der Natur und deren Schutz.

Bild Naturschutz

Vieles von dem, was wir beachten sollten, ist selbstverständlich – oder es erschließt sich, wenn man kurz darüber nachdenkt. Da dies aber nicht in allen Fällen so ist, haben wir von der IG Klettern einen Infoflyer erstellt, der seit ein paar Tagen in Partnerhallen und -geschäften ausliegt.

Der Flyer versammelt Tipps zum

  • allgemeinen Verhalten
  • Parken
  • Umgang mit Materialien
  • Chalken & Tickmarken
  • Musik, sowie zu
  • Hinterlassenschaften am Wandfuß

So trivial manche dieser Punkte erscheinen mögen: In der Praxis zeigt sich oft, dass es nicht für alle von uns offensichtlich ist, sie zu befolgen. In vielen Fällen ist das Klettern aber nur möglich, weil sich Kletter:innen in den letzten Jahrzehnten mit Eigentümer:innen, Behörden und Naturschutzverbänden auf Spielregeln geeinigt haben. Werden diese nicht beachtet, kann es zu Problemen bis hin zu Felssperrungen kommen.

Der Flyer adressiert zwar insbesondere Anfänger:innen, richtet sich aber an alle, die möchten, dass Klettern in der Natur langfristig möglich bleibt. Ihr findet die Inhalte des Flyers auf der Seite mit Tipps zum Klettern draußen oder im PDF, das ihr hier herunterladen könnt.

Das könnte dich auch interessieren

Neuerschließung: Krausenberg

Neuerschließung: Krausenberg

Auf der Hochfläche von Ebermannstadt befindet sich, nach dem Buckenreuther Pfeiler und der Wohlmuthshüller Wand, ein...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu