Hochsommerlicher Felssturz im Mostvieler Klettergarten

12. August 2012

Dass es auch ohne Frost geht, bewies ein Felssturz im Mostvieler Klettergarten, der sich wohl am 5. oder 6. August zugetragen hatte. Hans Frost – trotz des Familiennamens unschuldig an allen Felsstürzen – hat Fotos gemacht.

Das Opfer an dem Wandteil ganz links sind zwei Routen von Rudi Adamczik.

Felsturz Mostviel

Das könnte dich auch interessieren

Neuer Fels: Klärwärter

Neuer Fels: Klärwärter

Der Klärwärter - Foto: Matti Schuster Auf der Hochebene bei Höfen - zwischen Plech und Neuhaus - gibt es einen neuen...

Neuerschließung: Krausenberg

Neuerschließung: Krausenberg

Auf der Hochfläche von Ebermannstadt befindet sich, nach dem Buckenreuther Pfeiler und der Wohlmuthshüller Wand, ein...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu