Neuer Fels: Mittagsleite


Die Mittagsleite ist einer der in Vergessenheit geratenen Felsen, welcher von Mitgliedern der IG freiwillig und ehrenamtlich saniert wurde und nun ein lohnendes Kletterziel darstellt. Der Fels liegt im Wiesenttal in der Nähe der Abendleite und der Jubliäumswand. Er hat eine Südost Ausrichtung, wird aber von Bäumen beschattet. Die Wandhöhe beträgt 14-20m. Das Massiv ist der Zone 3 zugeordnet.

Zugang 4 min: Parkplatz am Pumpenhäuschen im Wiesental (wie Abendleite bzw. Jubiläumswand). Vom Parkplatz über die Brücke, nach links und 70 m talabwärts; Bei Blöcken (einem Steinmann) bergauf zur sichtbaren Wand.

Mittagsleite (Wiesenttal)

  1. MaliM (6+)
  2. Zick Zack (6+)ältere Tour mit Knotenschlingen Sanduhren und Schlaghaken top saniert. Es gibt eine interessante Aufrichtstelle am ersten H. Die Blöcke sind versintert, trotzdem Vorsicht. Sternchentour!
  3. Klassische Gesamtwandvariation (6) – Nach dem ersten Haken 6, dann leichter dem Band entlang und weiter zum Umlenkhaken der Tour 2 oder Tour 6.
  4. Regenfest 17 (7-)gleich von Anfang an die schöne Hangelschuppe, Überhang – Platte – UH 2.
  5. Betthupferla (6)Einstieg wie 4, gute Tour.
  6. Ostriss (5)Gute Tour muss aber noch abgeklettert werden.

Alle drei erste Haken können von links oder rechts angeklettert werden. Teils überraschend, einfach 🙂

Begehung der Routen auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.